Josef hat die aufmüpfigen Kids von heute satt und macht nach einem letzten Ausrutscher als „Schwammquetscher“ Schluss mit dem Lehrerdasein. Aber immer nur daheim bei seiner besseren Hälfte Eliška Trübsal blasen - das geht nicht. Schließlich träumt der rüstige Graubart noch von jungen Dingern in Strapsen. Und einer Aufgabe. Also sucht er einen Job - und landet nach einer spektakulären Pleite als Fahrradkurier an der Leergutannahme eines Supermarkts.

Dort fängt der Schwerenöter an, sich für das Glück seiner Mitmenschen zu interessieren: Er kauft ein für die schrullige Rentnerin von nebenan und versucht, seinen wortkargen Kollegen Schneider alias „Schwätzer“ mit einer schwatzhaften Kundin und den glücklosen jungen Mann am Reißwolf mit einer fordernden Geliebten zu verkuppeln. Obendrein setzt er einen guten Kollegen von der Schule auf seine sitzengelassene Tochter an, die ihr Heil bei der Kirche sucht, und bittet deren treulosen Mann um ärztlichen Rat in einer delikaten Sache, sein Liebesleben betreffend. Seine Frau verfolgt das Treiben mit dem gebotenen Argwohn – so hatte sie sich den gemeinsamen Lebensabend nicht vorgestellt. Ihre Anmerkungen beim Abendbrot und nachts im Bett werden spitzer. Sie ahnt nicht, welche abenteuerlichen Überraschungen ihr noch ins Haus stehen...


PRESSESTIMMEN


"LEERGUT ist die beste Komödie der letzten Zeit!"
STRANDGUT

"Liebenswert, amüsant, intelligent - toll!"
OXMOX

"Das stille Wunderwerk, das die hohen Erwartungen noch übertrifft, verbeugt sich am Ende vor einer wahren Liebe, der rein gar nichts anhaben kann, weil diese Bindung so tief geht, dass sie kein stilles Bekunden mehr braucht. All das wärmt die Herzen im kühlen Januar, läßt mitfiebern und -fühlen. Nichts weniger als ein schlicht wunderbares Erlebnis!"
PLAYER

"Unsentimental und doch rührend, mit melancholisch schönen Bildern des winterlich umnebelten Prag - wunderschön!"
BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG

"Kurzweilig, schön und gut - eine Alltagsgeschichte voller herzerwärmender Figuren."
KULTURNEWS

"Verschmitzt, burlesk, herzerwärmend!"
FILMECHO

"Ein Film der guten, klassisch tschechischen Schule: genaue Beobachtungen, stimmige Charaktere, leiser Humor, leichte Psychologie, viel Liebe zum Detail!"
CHOICES

"Dieses Vater-Sohn-Gespann harmoniert so gut, dass es in "Leergut" manchmal richtig wehtut, die Ehrlichkeit zu ertragen, mit der die beiden erzählen, wie Liebe altern kann. Es ist aber kein trauriger, sondern ein heiterer Film, sagen wir: eine melancholische Komödie mit zartem Wortwitz über zweite Chancen im Leben."
CHRISMON

"Eine einfache Geschichte, warmherzig erzählt und gewürzt mit bittersüssen bis komischen Wahrheiten, nicht nur für Menschen im Rentneralter!"
SAX

"Warmherzige, zart-ironische Geschichte eines rüstigen Glücksritters!"
CINEMA

"Eine Komödie mit ganz speziellem, immens feinsinnigem Humor, der die Film-Menschen und Charaktere erst nimmt, sie atmen lässt und sie nicht als Vorlage für Kalauer missbraucht. Wunderbar gespielt von allen Akteueren, klug und unspektakulär, dafür liebevoll und überzeugend in Szene gesetzt!"
PLÄRRER


Impressum | Website: Sven Barletta